Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.
>>> JETZT KONFIGURIEREN <<<
 

E-Bike im Winter – richtige Wartung und (Akku-) Lagerung

Für die effiziente Versorgung des Bikes mit Energie ist die Akku-Pflege von großer Bedeutung. Unsere Akkus bestehen aus Lithium-Ionen Zellen, welche keinen Memoryeffekt aufweisen. Das bedeutet, dass diese Akkus nicht erst bei vollständiger Entleerung wieder aufgeladen werden können, sondern bei jedem beliebigen Ladezustand. Zudem weist diese Akku-Technologie eine lange Lebensdauer auf – welche von der Anzahl der Ladezyklen, sowie Art und Dauer der Beanspruchung abhängt.

Außerdem verfügen unsere Akkus über ein Batteriemanagementsystem – kurz BMS. Dessen Aufgaben sind im Wesentlichen:

-          Gleichmäßiges Laden und Entladen der einzelnen Zellen
-          Temperaturüberwachung des Akkus
-          Ladeschutz – Laden bis zu einem Maximalwert
-          Entladeschutz – Entladung bis zu einem sicheren Minimalwert

Die Selbstentladung des Akkus kann vom BMS allerdings auch nicht gestoppt werden. Die Selbstentladungsrate ist zwar sehr gering, aber kann den Akkuzellen - trotz des langsamen Prozesses - irreparable Schäden zufügen. Deshalb gilt es zu beachten, dass der optimale Ladezustand für eine längere Aufbewahrungszeit zwischen 30 und 70% liegt. Wir raten dringend davon ab, den Akku während der gesamten Lagerungszeit am Ladegerät anzuschließen (permanenter Ladevorgang).

Wie lagere ich meinen Akku richtig, wenn er für längere Zeit nicht benötigt wird?

Wenn das E-Bike längere Zeit nicht verwendet wird, dann sollte vor allem der Akku fachgerecht gelagert werden. Das gilt nicht nur während der Wintermonate, sondern das ganze Jahr über. Dazu soll er von der Akkuschiene bzw. vom Fahrrad abgenommen werden. Die optimale Lagertemperatur liegt zwischen 10 und 20°C, wobei der Lagerraum trocken und der Akku vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt gelagert werden soll. Das E-Bike selbst (ohne Akku) kann sowohl drinnen als auch draußen überwintern, solange es vor Regen und Schnee geschützt ist.

Darf ich mit meinem E-Bike auch im Winter fahren?

Kurz und knapp: Ja! Neben der ev. erforderlichen Winterausrüstung (Spikes) sollten hierbei in Bezug auf den Akku 3 Dinge beachtet werden:

-          Akku stets bei Zimmertemperatur laden
-          Akku erst direkt vor Fahrbeginn auf das Bike aufstecken
-          Nach der Fahrt Akku abnehmen und erst laden, wenn dieser Zimmertemperatur erreicht hat

Möchtest du deinen Akku nach längerem Winterschlaf behutsam „aufwecken“, dann solltest du ihn komplett aufladen, danach leer fahren und hinterher nochmals komplett aufladen. Dadurch hilfst du deinem BMS bei der Kalibrierung und Berechnung der Akkukapazität.       

Zusammengefasst

-       Akku vom E-Bike abnehmen
-       Idealen Ladestand für Lagerung (30-70%) beachten
-       Trocken, frostfrei und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt lagern
-       Optimale Lagertemperatur kontrollieren (10-20 °C)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.