Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.
>>> JETZT KONFIGURIEREN <<<
Fasterbikes_Banner_Shop_Header_Schwarz.jpg
 

Richtige Wartung des Bafang BBS01/02/HD Motors

Die Wartung des Bafang Mittelmotors dauert ca. 1h und ist sehr einfach. Dazu ist auch kein Spezialwerkzeug erforderlich. Du benötigst lediglich 2 verschiedene Inbusaufsätze (zur Demontage des Gehäusedeckels, Controllers und Stators), sowie einen Schlitzschraubenzieher. Falls die Dichtungen bei der Wartung beschädigt werden, dann sollten diese ersetzt werden. Wir empfehlen euch, 1 Satz Motordichtungen sicherheitshalber auf Reserve zu legen. Unterhalb des Blogs haben wir die Dichtungen - getrennt nach BBSHD und BBS01/02 -verlinkt (siehe "Passende Artikel"). Zur Wartung des Motors benötigst du außerdem herkömmliches Getriebefett (kein Öl verwenden!), Silikon und ein spezielles Fett für das Nylonzahnrad. Wir verwenden dazu das Mobilgrease 28, welches wir in Kürze auch im Shop zum Kauf anbieten werden.

Wie oben im Video ersichtlich, besteht die Wartung im Wesentlichen aus 4 Schritten:

1) Vorbereitung:

Gehäusedeckel abschrauben, Controller demontieren, Silikon und Dichtungen entfernen (Achtung: Kabel dabei nicht beschädigen) und danach den Stator entfernen; Nun kann zudem das Gehäuse im Bereich des Controllers gereinigt und die Silikonreste gründlich entfernt werden.

2) Nylonzahnrad schmieren:

Nylonzahnrad mit Mobilgrease 28 fetten (Achtung: kein herkömmliches Schmierfett verwenden!) und den Motorkern wieder montieren. Vorher sollte nochmals die Dichtung zwischen Stator und Gehäuse auf Beschädigungen kontrolliert und ggf. ersetzt werden.

3) Dichtungen einsetzen:

(Neue) Phasendichtungen anbringen, Gummidichtung zwischen Controller und Gehäuse auf Beschädigungen kontrollieren und ggf. ersetzen, 5 Steckverbindungen zwischen Stator und Controller wieder (fest) verbinden und im Bereich der Dichtungen ausreichend silikonieren, danach kann der Controller wieder mittels der 3 Schrauben am Gehäuse montiert werden. Dabei ist zu beachten, dass die äußere Gummidichtung beim Festschrauben nicht verschoben wird. Zudem sollte ein Augenmerk auf die innenliegenden Kabel gelegt werden (keine Gewalt anwenden).

4) Getriebe schmieren:

Nun wird sowohl das große Getriebe, als auch der Pinion Gear mit herkömmlichem Getriebefett gefettet. Hierbei wieder die Dichtung auf Beschädigung kontrollieren und ggf. austauschen. Abschließend wird die Achse in das Gehäuse eingeführt und der Getriebedeckel montiert. Dabei sollte keine große Kraft angewandt werden (ggf. etwas am Pinion gear drehen, sodass sich die Verzahnung dem großen Getriebe anpasst).

Grundsätzlich funktioniert die Wartung auch dann, wenn der Gehäusedeckel erst nach Montage des Controllers (nach Schritt 3) abgeschraubt und das Getriebe gefettet wird. Die Wartung des Bafang BBS01 und BBS02 Motors funktioniert genauso. Der einzige Unterschied besteht im Bereich des Gehäusedeckels. Dieser ist aus Plastik gefertigt und muss vor der Demontage des Controllers abgeschraubt werden.

>>> Wann ist die Wartung des Motors erforderlich bzw. wie oft sollte das gemacht werden?

Wir empfehlen, den Motor 1x jährlich zu warten. Falls die Geräusche des Motors sehr rauh klingen, dann sollte zumindest das große Getriebe gefettet werden. Bei normalem Betrieb, ohne auffällige Geräusche, reicht die jährliche Wartung und Schmierung des Mittelmotors.

Nach dem Wartungsvorgang empfehlen wir euch, den Motor mit einem feuchten Tuch zu reinigen und die Kabel auf Beschädigungen zu überprüfen. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.